Strokes – “Es berührt mich, dass du mich siehst”

Episode 053

Der erste Teil unserer Serie zum Thema Strokes handelt von den verschiedenen Strokearten.


Zusammenfassung der Episode

Was sind Strokes?

In der Sprache der TA bezeichnet man jede Handlung, mit der jemand anders zur Kenntnis genommen, d. h. seine Existenz anerkannt wird, als Stroke.
(Ian Stewart/Vann Joines, Die Transaktionsanalyse)

Jede Aktion, mit der eine Anerkennung der Gegenwart des anderen verbunden ist.
(Eric Berne, Spiele der Erwachsenen)

Im Begriff Stroke steckt sehr viel. Stroke kann für Streicheln stehen oder auch für einen Schlag. Da es kein deutsches Wort gibt, das diesen englischen Ausdruck befriedigend übersetzt, indem es sowohl die wohltuenden wie auch die schmerzhaften Aspekte umfasst, verwenden wir den englischen Begriff.

Eric Berne wollte mit dem Begriff ausdrücken, dass es wichtig ist, einander zu berühren – auch im weiteren Sinne: “Es berührt mich, dass du mich siehst.”

Arten von Strokes

Strokes können grundsätzlich aufgeteilt werden in:

  • verbal – nonverbal
  • positiv – negativ
  • bedingt – bedingungslos
  • im Hier und jetzt – aus der Vergangenheit (Erinnerungen)
  • direkt – indirekt
  • authentisch – nicht authentisch (Plastikstroke)
  • Targetstroke (trifft ins Ziel, tut gut und kann zu Tränen rühren)
  • Schiefer Stroke (positiver Stroke, hinter dem ein negativer steckt)

Strokes (Anerkennung und Zuwendung)

Strokefilter

Aufgrund unserer Erfahrungen in der Vergangenheit, nehmen wir nicht alle Strokes gleich an. Ungewohnte Strokes werden oft ausgefiltert und kommen nicht an.

StrokeprofilStrokeprofil

Das Strokeprofil ist eine Möglichkeit, sich Gedanken zum Umgang mit Strokes zu machen. Es handelt sich um ein Säulendiagramm, in das du spontan und intuitiv einträgst, wie oft du anderen Strokes gibst, wie oft du von anderen Strokes akzeptierst, wie oft du um Strokes bittest und wie oft du das Geben von Strokes verweigerst.

Download

Strokeprofil (PDF) zum Ausfüllen

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentar/e

Schreibe deinen Kommentar: