Wie wir unser Erleben umdeuten, um Probleme nicht zu lösen

Episode 063

Im vierten Teil unserer Passivitäts-Serie unterhalten wir uns über Discounts, Grandiosität und Denkstörungen, die internen Prozesse des Redefinierens.



Passivität

Wenn wir von Passivität sprechen, geht es um die Frage, wie Menschen ihre Probleme und Herausforderungen nicht oder nicht effektiv angehen.

Die bisherigen Teile unserer Serie zum Thema:

 

Redefinieren

Um unseren Bezugsrahmen und Symbiosen aufrechtzuerhalten (siehe vorige Episoden), redefinieren wir unser Erleben. Äussere oder innere Gegebenheiten nicht zur Kenntnis genommen, verzerrt wahrgenommen oder in ihrer Bedeutung falsch eingeschätzt. Leonhard Schlegel verwendet den Begriff Realitätsverkennung. In der heutigen Episode geht es um die internen Prozesse des Redefinierens: das Discounten, Grandiosität und Denkstörungen.

Discounten

Wenn jemand discountet, nimmt er unbewusst Informationen, die für eine Lösung eines Problems relevant sind, nicht zur Kenntnis. Discounts lassen sich nach verschiedenen Kriterien betrachten (siehe Ian Stewart / Vann Joines: Die Transaktionsanalyse – Eine Einführung; Kapitel 18):

Bereiche

  • sich selbst
  • andere
  • Situation

Typen

  • Stimulus
  • Problem
  • Alternativen

Ebenen

  • Existenz
  • Bedeutsamkeit
  • Änderbarkeit

Grandiosität

Wird ein Aspekt unrealistisch überschätzt oder überbewertet, handelt es sich um Grandiosität. In der Regel wird jeder Discount von Grandiosität begleitet.

Denkstörungen

Zu den Denkstörungen oder vermeidenden Denkprozessen (Bezeichnung von Leonhard Schlegel) verunmöglichen eine sachliche Überlegung zur Lösung eines Problems. Dazu gehören:

  • Überdetaillierung
  • Übergeneralisierung
  • Eskalation
  • Mangel an Vorstellungsvermögen

Weiteres

Erster Teil der Serie:
Passivität – wie wir Herausforderungen nicht angehen (Episode 060)

Zweiter Teil der Serie:
Durch welche Brille schaust du in die Welt?

Dritter Teil der Serie:
Gemeinsam sind wir eine ganze Person

Im Beitrag erwähnte Episode 037 zur Problemlösungstreppe:
Weshalb sich deine Probleme nicht lösen

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentar/e

Schreibe deinen Kommentar: